AutoPoint automatisiert Marketing-Strategien für den gesamten Lebenszyklus eines KundenRESSOURCEN

AutoPoint automatisiert Marketing-Strategien für den gesamten Lebenszyklus eines Kunden

FALLSTUDIE

Der Marketing- und Dienstanbieter für den Automobilbereich in den USA hilft Kunden, während jedem Schritt des Autokaufs mit den Käufern in Verbindung zu bleiben.

Mit PersonalEffect Enterprise Cross Media, XMPie APIs und dem XMPie E-Mail-Service hat AutoPoint eine erweiterte und voll automatisierte E-Mail- und Print-Marketing-Plattform für seine Kunden und hebt sich damit deutlich von der Konkurrenz ab.

AutoPoint

Hintergrund

AutoPoint ist im Besitz von Solera Holdings, einem führenden Marketing- und Dienstanbieter für den Automobilbereich. Die von AutoPoint angebotenen Dienste erhöhen die Verkaufszahlen, den Umsatz und die Kundentreue für Händler und Automobilwartungsfirmen.

AutoPoint verwendet die XMPie-Software für Print- und E-Mail-Personalisierung seit 2010. Zu Beginn wurde einige Zeit aufgewendet, um sehr unterschiedliche Direktmail -und E-Mail-Vorlagen zu erstellen und die Kampagnenlogik zu definieren. Die Vorlagen können zum Verwenden von hunderten von unterschiedlichen, zielgerichteten Kommunikationen mit Fahrzeugeigentümern verwendet werden, da sie genau die Bedürfnisse des jeweiligen Fahrzeugs ansprechen und mit Markenlogo der Händler versehen sind.

Herausforderung

AutoPoint benötigte eine E-Mail- und Printmarketing-Plattform, die skalierbar ist und überaus schnell liefert, damit die Automobilhersteller und -händler Fahrzeugeigentümer auf jedem Schritt des Autokaufs begleiten konnten.

Um wettbewerbsfähig zu sein, wollte AutoPoint die Plattform In-House generieren und so viele Arbeitsschritte wie möglich automatisieren. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigte das System eine leistungsstarke Engine für die Dokumenterstellung und -verwaltung, einen E-Mail-Marketing-Service und eine robuste, skalierbare Plattform.

AutoPoint entwarf die Plattform mit einigen wichtigen Spezifikationen im Blick:

  • Robuster E-Mail-Service: Übermittlung von E-Mail-Nachrichten in Hochgeschwindigkeit, um Millionen von Mails in wenigen Stunden zu senden.
  • Lights-Out-Automation: Die API-Integration war unerlässlich, um so viele Arbeitsgänge wie möglich zu automatisieren.
  • Einzelne Plattform: Ein einzelner Anbieter, der die Plattform hinter den Kulissen antreibt und die Omnikanal-Erfahrung erweitert war notwendig (anstatt mehrere Anbieter).
  • Unterstützung von unterschiedlichen Ausgabeformaten: Die Lösung musste alleinstehende Ausgabeformate in unterschiedlichsten Standards und Druckformaten generieren.
  • Komplexität: Die Lösung musste tausende von variablen Objekten verarbeiten können.
  • Redundanz und hohe Verfügbarkeit: Sollte auf mehreren Servern basieren, damit das System für Redundanz eingerichtet werden konnte.
  • Schnelle Generierung von Print- und E-Mail-Dateien: Die Composition Engine musste extreme Komplexität unterstützten, damit Kampagnen so schnell wie möglich auf den Markt gebracht werden konnten.
  • InDesign und End-to-End-Workflow: Spezielle Repräsentationsfunktionen für Unternehmen wie benutzerdefinierte Schriftarten und Pantone-Farben wurden benötigt um sicherzustellen, dass die Markenidentität bei jedem Touchpoint geschützt ist.

"Damit eine Plattform dieser Art erfolgreich sein kann, mussten wir einen schnellen, fast sofort bereiten Server für die Erzeugung von Druck- und E-Mail-Dateien verwenden. Um diese Geschwindigkeit zu erreichen, benötigten wir eine einzelne Datenquelle und Logik - damit die Designressourcen in allen Kanälen nahtlos verwendet werden können."

Aasif Bagdadi
VP Software Engineering bei AutoPoint.

Lösung

AutoPoint hat sein Portal und die Benutzerschnittstelle In-House erstellt, indem XMPie PersonalEffect Enterprise Cross Media und der XMPie E-Mail-Service (XES) integriert wurden.

Diese XMPie-Lösungen werden von der PersonalEffect-Architektur angetrieben und konnten alle wichtigen Spezifikationen erfüllen, die von AutoPoint gefordert wurden.

Eine Komplettlösung für die Erstellung und Veröffentlichung von integrierten, personalisierten Kampagnen auf jedem Kanal. Design, Daten und Businesslogik werden von einem zentralen Server entweder im Druckausgabeformat nach Wahl des Kunden (wie PPML, PDF, PDF/VT und mehr) oder einem digitalen Kanal wie E-Mail oder Webseite zusammengeführt.

Zusätzlich zur Composition Engine von XMPie wird der InDesign-Server verwendet, um die erweiterten Designfunktionen nutzen zu können.

Auch sind Fehlertoleranz und die hohe Verfügbarkeit, die für einen Vorgang dieser Größenordnung notwendig ist, bei dieser Lösung gegeben.

XES ist eine kommerzielle Lösung für das Senden und Verfolgen von E-Mails. Der Dienst bietet erweiterte Personalisierungs- und Segmentierungsfunktionen, Automation und Analytics, damit Benutzer eigene dynamische E-Mail-Inhalte und eine dynamische Übertragung nutzen können.

AutoPoint hat sein eigenes Webportal entwickelt und dabei die XMPie APIs verwendet, um die Inhalts- und Produktionsfunktionen des Systems in die unternehmensinternen Systeme und Prozesse zu integrieren.

Da einige Daten und Logiken sowohl für Print als auch für E-Mail verwendet werden, musste AutoPoint die Daten oder Logik zwischen Lösungen verschieben oder die Ressourcen und den Aufwand duplizieren. Die Druckvorlagen werden von den Designern von AutoPoint mit dem uCreate Print-Plugin von Adobe InDesign erstellt. Die E-Mail-Vorlagen wurden mit den bevorzugten Tools der Designer erstellt, indem Daten und Logik für beide Kanäle, Print und E-Mail, verwendet wurden.

Der gesamte Workflow wird mit Lights-Out-Automation ausgeführt und ist abhängig von den Anforderungen des Kunden bei Einführung der Kampagne skalierbar.

Die zwei Hauptkampagnenprodukte, die AutoPoint als Teil seiner Marketingplattform bietet, sind:

Das Vorzeigeprodukt von AutoPoint ist die Kundenreise, während welcher der Händler bei jedem Schritt des Kaufs mit dem Kunden in Kontakt bleibt. Hierbei handelt es sich um ein automatisch getriggertes Lebenszyklus-Marketingprogramm, das gezielte Kommunikationen an Automobileigentümer sendet und zwar abhängig davon, an welchem Punkt des Autokaufs sie sich gerade befinden.

Die Kundenreise wird vom Produktmanagement-Team von AutoPoint verwaltet und kommuniziert die ganze Zeit mit dem Kunden, beginnend mit dem Moment, in dem der Händler ein Auto an einen Kunden verkauft. Die Kundenreise beginnt damit, dass dem Kunden für den Kauf gedankt wird. Danach konzentriert sich die Kommunikation auf Übergangspunkte im Eigentümerzyklus, einschließlich der Umwandlung von Kauf zu Konzession, Kundenbindung, Reaktivierung von Diensten und Umwandlung von Service zu Kauf, an welchem Punkt der Kunde sein nächstes Auto kauft. Die Reise wird mit einem strategischen Kommunikationsrhythmus entworfen und über unterschiedliche Kanäle angeboten, damit jeder Kunde im Boot bleibt.

Die XMPie PersonalEffect-Software ist der Schlüssel zum Erreichen dieses Ziels. Der Händler kann auf seinem Portal die Tracking-Ergebnisse sehen und seine Kampagne entsprechend anpassen.

Es handelt sich um eine Self-Service-Anwendung für Online-Marketing, mit der Händler Ad-hoc-Marketingkampagnen senden können, die benutzerdefiniert angepasst, gezielt und schnell und einfach umsetzbar sind. Kampagnen können direkt vom Kunden initiiert und eingeführt werden.

Im Gegensatz zur Kundenreise-Kampagne, die sich über den gesamten Lebenszyklus erstreckt, meldet sich in diesem Fall jeder Händler über sein benutzerdefiniert angepasstes und markenbasiertes Marketingportal an, wo er eine Auswahl von vorgefertigten Vorlagen sieht. Er beginnt mit der Auswahl des Kampagnentyps (E-Mail oder Print) und der Auswahl einer Vorlage und legt dann das Budget fest, wählt eventuelle Coupons, Angebote und Preise aus, definiert die DMS-Kriterien (Document Management System) und die Bestellmengen und prüft abschließend, plant und sendet die Bestellung. All das kann der Kunde ohne Intervention von AutoPoint machen. Ein wichtiger Vorteil in Bezug auf die Geschwindigkeit.

Obwohl für alle Händlershops die gleichen Vorlagen verwendet werden, zeigt jedes Portal nur die Vorlagenversion an, die für diesen bestimmten Händler benutzerdefiniert angepasst wurde und dessen Marke sichtbar ist. Diese Relevanz wird von PersonalEffect gesteuert und die Logik wird von den Designern in die Vorlagen integriert.

Über die benutzerfreundliche On Demand-Schnittstelle können Marketingkampagnen innerhalb kürzester Zeit erstellt, benutzerdefiniert angepasst und verteilt werden. Innerhalb eines Werktags kann ein Direktmail an Kunden gesendet werden, während E-Mail-Kampagnen innerhalb einer Stunde ab Genehmigung ausgeführt werden können.

"Dank der APIs von XMPie und unserer internen Programmierkenntnisse konnten wir die Plattform genau so erstellen, wie wir sie haben wollten. Aufgrund der offenen Architektur von XMPie gibt es tatsächlich keine Grenzen. Wir konnten alles für die Gegenwart und auch die Zukunft genau nach unseren Bedürfnissen umsetzen."

Aasif Bagdadi
VP Software Engineering bei AutoPoint

Ergebnisse

Dadurch dass die XMPie-Lösung In-House verwendet und mit der XMPie-Erfahrung von AutoPoint kombiniert wurde, hatte AutoPoint viel mehr Kontrolle über die Ausgabe als wenn man sich auf einen oder mehrere Drittanbieter hätte verlassen müssen. So ist AutoPoint unabhängig von Druckhändlern und kann seinen Kunden viele unterschiedliche Druckoptionen anbieten.

Seit Einführung der Plattform hat AutoPoint:

  • Durchlaufzeiten reduziert. Im Jahre 2010 dauerte die Erstellung von neuen Katalogen 8-10 Tage und diese mussten manuell bereitgestellt werden. Sofort nach Einführung von XMPie im Jahre 2015, dauerte die Einrichtung einer jeden Kampagne weniger als vier Stunden und die Kampagnen wurden automatisch bereitgestellt.
  • Die Kosten für benutzerdefinierte Anpassungen für Kunden und die Pflege von Daten reduziert.

Gelernte Lektionen

  1. Die Auswahl eines Partners mit einer flexiblen API und skalierbaren Architektur ist für den Erfolg eines robusten Marketingprogramms über mehrere Kanäle überaus wichtig. XMPie bietet die nötige Infrastruktur für ein mandantenfähiges SAS-Programm.
  2. Die Probleme von heute lösen und gleichzeitig für die Zukunft planen. Die Auswahl eines fortschrittlich denkenden Innovators ist wesentlich.

Wichtige Erfolgsfaktoren

  1. Die robusten und reifen APIs von XMPie waren unerlässlich für die Erstellung eines automatisierten Systems.
  2. Dank der Integration von XMPie verfügt AutoPoint über eine einzelne Plattform für die autonome Bereitstellung und Ausführung von effizienten Kampagnen über mehrere Kanäle ohne Intervention von Außen.
  3. Das System ist skalierbar und kann sich so auf die wachsende Kundenzahl und die Menge an Kundendaten anpassen.
  4. Der E-Mail-Service wurde in die gleiche Plattform integriert wie Print. Durch die Arbeit mit dem XES-System war keine Konversion oder Mehraufwand nötig, um Kampagnen gleichzeitig auf beiden Kanälen bereitzustellen. Die hohe Leistung von XES ermöglichte AutoPoint das Senden von großen Mengen an E-Mails innerhalb eines festgelegten Zeitraums.
  5. Von der Konfiguration bis zur Vorschau und Zusammensetzung kann XMPie nahtlos in den Adobe InDesign-Workflow integriert werden. So ist eine schnellere Bereitstellung der Vorlagen mit weniger Schritten im Entwurfsvorgang möglich. Außerdem werden Grafiken und Farbverwaltung (wo andere Anbieter Einschränkungen haben) voll unterstützt, damit die Markenidentität bei jedem Touchpoint geschützt wird.

Möchten Sie eine Demo von PersonalEffect Enterprise Cross Media und XMPie Email Service (XES)? Treten Sie mit dem folgenden Formular in Kontakt!

Füllen Sie das Formular zum Download